Erwartungen an das nächste iPhone

Im September des letzten Jahres wurde uns das iPhone 7 vorgestellt, und seit Oktober bin ich zufriedener Besitzer eines iPhone 7 Plus. Die Kombination aus Soft und Hardware sind für mich nach wie vor das Hautkriterium für den Kauf eines iPhones. Trotz aller Probleme die in letzter Zeit bei einigen iPhones auftraten, vor allem nach einem iOS Softwareupdate. Aber machen wir uns nichts vor, das Design der letzten iPhone Generation ist in meinen Augen nicht mehr Zeitgemäß. Die Ränder sind an allen Seiten viel zu breit, das bedeutet im konkreten Fall des iPhone 7 plus das es nur eine "Screen to Body Ratio" von 67,7 % besitzt. Also werden 32,3 % der Frontseite nicht vom Display benutzt.

Das es anders geht beweisen Hersteller wie zum Beispiel Xiaomi. Sie haben mit dem Modell Mi Mix fast die komplette Vorderseite als Display genutzt und eine beeindruckende "Screen to Body Ratio" von 91,3 % erreicht.

Zumindest in diese Richtung sollte es beim nächsten iPhone auch gehen. Die Schwierigkeiten werden da aber sicherlich beim Homebutton liegen.  Entweder wandert er tatsächlich ins Display, daran glaube ich aber nicht. Nicht weil es nicht möglich wäre, sondern weil ich denke das Apple dafür der Mut fehlt. Bleiben also "nur" die Ränder links und rechts sowie oben. Die Gerüchte das iPhone 8 ( wenn es denn so heißen sollte ) könnte mit einer Glasrückseite und einem Edelstahlrahmen erscheinen würden mir persönlich super gefallen. 

 

Das Konzeptvideo von ConceptsiPhone kommt meiner Idealvorstellung schon verdammt nahe, ich hoffe das wir wirklich etwas in dieser Richtung sehen werden.

Das die Specs wieder auf dem neusten Stand sein werden sollte klar sein und wird vorausgesetzt. Ob wireless charging dabei ist darf bezweifelt werden, eine schnellladefunktion halte ich da schon für sehr wahrscheinlich. Aber wie gesagt das sind alles nur Gerüchte, aber die letzten Jahre haben gezeigt das man in den kommenden Wochen und Monaten immer mehr Meldungen und Bilder zu Gesicht bekommt die am Ende nahe am tatsächlichen Modell sein werden. Ich persönlich wünsche mir etwas mehr Mut in der Designsprache, ein weiteres Jahr mit annähernd dem selben Aussehen wird sich Apple nicht erlauben können. Denn bekanntlich haben andere Mütter auch schöne Töchter. Bei mir würde weiterhin die Kombination von Soft und Hardware gegen einen Wechsel sprechen. Mal ganz davon abgesehen das ich mich auch mit meinen anderen Geräten im Apple "Universum" befinde.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0