Withings Body Cardio im Test

Vor einiger Zeit hat unsere alte digitale Personenwaage den Geist aufgegeben. Ich muss zugeben das Thema Personenwaage war für mich nicht besonders interessant. Genutzt habe ich die alte auch nur sporadisch. Aber der Techie in mir wollte dann auch eine von diesen "smarten" Waagen in unseren Haushalt integrieren.

Der Markt ist recht überschaubar, aber die Waagen aus dem Hause Withings sind allgegenwärtig. Also bestellte ich für mich und meine Familie dann gleich deren Top Produkt die Withings Body Cardio . Das Überwachen von Gewicht, Herzfrequenz, Pulswellengeschwindigkeit, sowie das messen des Fettanteils und den Wassergehalt im Körper ließen mich dann schon im Vorfeld sehr neugierig werden. Die Pulswellengeschwindigkeit war mir bis dato noch gar kein Begriff, eine kurze Recherche ergab aber das diese Hinweise auf die arterielle Gesundheit einer Person geben soll.

 

Withings erklärt das wie folgt: 

Die Body Cardio bestimmt die Pulswellengeschwindigkeit durch den Zeitverzug den das Blut auf der Gefäßstrecke vom Austritt in der Aorta bis zu den Füßen benötigt. In wie weit das zuverlässig ist möchte ich nicht beurteilen, ich denke es ist ein guter Anhaltspunkt den man sonst nicht hätte. Bei einem Arzt wäre diese Untersuchung kostenpflichtig. Und wer ernsthafte Probleme hat sollte dann sowieso einen Arzt aufsuchen. Die Waage selbst macht einen absolut hochwertigen Eindruck, was man aber auch für den Preis von 179,95 € erwarten darf. Sie hat einen Aluminiumboden und ist mit einem Gewicht von 2,6 Kg relativ schwer, was aber eher ein Vorteil ist, da sie so nicht verrutschen kann. Wir haben die Waage in unser Heimnetzwerk eingebunden, eine Bluetooth Verbindung ist aber auch moglich.

Installiert und auch verwaltet wird die Body Cardio in unserem Fall durch mein iPhone. Toll finde ich das bis zu 8 verschiedene Profile (Personen) angelegt werden können. In unserem Haushalt nutzen 3 Personen die Body Cardio. Man muss übrigens auch keine Angst haben das man immer daran denken muss sich vor dem Wiegen mit dem richtigen Profil anzumelden.

Das erkennt die Waage automatisch. Ihre Stärken hat die Waage ganz klar durch die tolle Anbindung ins Heimnetzwerk, und der schnellen Übertragung der Messergebnisse an die Withings Health Mate app auf dem iPhone. 

Eine Android Version steht ebenfalls zur Verfügung. Man stellt sich also auf die Waage und die Messergebnisse sind kurz darauf auf der App gespeichert und detailliert aufgegliedert. Somit kann man unter anderem seine Gewichtsentwicklung auch über Jahre noch verfolgen. Natürlich kann das nicht nur der Administrator der Waage, sondern jeder mit einem angelegten Profil. Ich bin aber der einzige in meiner Familie der manchmal Probleme hat wenn er sich auf die Waage stellt um sich seine Ergebnisse anzeigen zu lassen.

Sehr oft wird mir keine Herzfrequenz oder keine Pulswellengeschwindigkeit ( oder beides ) angezeigt. Ich habe schon vieles versucht aber ohne richtigen Erfolg. Einzig der Hinweis meine Füße könnten zu trocken sein und ich soll sie vorher kurz anfeuchten brachten Besserung. Obwohl es schon etwas komisch klingt, aber naja wenns hilft. Mal abgesehen davon sind wir äußerst zufrieden mit der Body Cardio und der tägliche Gang auf die Waage hat sich schon nach kurzer Zeit zur Routine entwickelt.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0