Liquid Glaz für mein iPhone 7 Plus

Ich hatte ja vor kurzem darüber berichtet das ich einige wenige Mikrokratzer auf meinem Display hatte, und deshalb über meinen AppleCare+ Vertrag ein Austauschgerät geordert hatte. Nun ist mein Austauschgerät da und ich stellte mir die Frage wie ich solche Mikrokratzer in Zukunft vermeiden kann. Ich gebe zu das ist ein sehr spezielles Problem da nicht jeder so pingelig ist wie. Erste Option war eine Folie, also bin ich zum Apple Store gefahren um mir eine Folie auf mein Display montieren zu lassen. Apple hat da ein spezielles Gerät was die blasenfreie Installation ermöglicht. Aber als mir der Mitarbeiter die Folie zeigte und erklärte das die Folie nicht über die gewölbten Ränder geht, und auch den Homebutton nicht vollständig umschliesst habe ich mich dagegen entschieden. Wenn ich keine Mikrokratzer sehen möchte dann will ich auch keine Ränder einer Displayschutzfolie auf dem Display sehen. 

Eine Folie oder auch Glas was über die Wölbungen hinüber geht und auch den Homebutton komplett umschließt hat meistens den Nachteil eines vertieften Homebuttons. Dann bin ich auf die Firma Glaz aufmerksam geworden. Die bieten mit dem Glaz Displayschutz 2.0 eine Abdeckung mit abgerundeten Kanten der das komplette Display umschließt. Eine blasenfreie Installation durch den mitgelieferten Applikator soll ebenfalls gewährleistet sein. Ein zusätzlicher Touch ID Button ist auch dabei, er sorgt dafür das der Homebutton nun nicht mehr so tief sitzt. Die Touch ID Funktionalität wird dadurch natürlich nicht beeinträchtigt.  Aber ich schweife ab denn ich habe mich für ein anderes Produkt aus dem Hause Glaz entschieden. Das Produkt das ich mir bestellt habe heißt Glaz Liquid .  Flüssiges Glas das nach richtiger Anwendung einen Härtegrad von 9H bieten soll.

Die Anwendung ist denkbar einfach. Mit dem beiliegenden Alkohol Pad wird das Display gereinigt, danach trocknet man das Display mit einem Mikrofasertuch ( auch dabei ) richtig ab. Wenn das Display nun richtig sauber ist wird das flüssige Glas  mit langsamen, gleichmäßigen und am besten kreisenden Bewegungen aufgetragen. Und zwar so lange bis keine Flüssigkeit mehr zu sehen ist. Nun soll das Flussigglas eine Minute ruhen, in dieser Zeit kann sich ein leichter Schleier auf dem Display bilden. Danach wird die Oberfläche mit dem Mikrofasertuch poliert bis sie glänzt und keine sichtbaren Rückstände zu sehen sind. Nach einer weiteren Minute könnte man das Gerät dann wieder benutzen, davon wird allerdings abgeraten. Der Vollständige Härtegrad wird laut Hersteller erst nach eine Ruhezeit von 24-36 Stunden erreicht. Das war für mich der schwerste Teil, 24-36 Stunden auf mein iPhone komplett zu verzichten fiel mir sehr schwer. Also bin ich dann 1,5 Tage ohne mein iPhone unterwegs gewesen, schließlich wollte ich ja den höchstmöglichen Härtegrad von 9H erreichen. Nach den 36 Stunden habe ich mein iPhone dann wieder ganz normal benutzt. Das man etwas aufgetragen hat ist natürlich nicht mehr zu sehen, das überhaupt etwas passiert ist natürlich auch nicht. Deshalb kann ich natürlich auch noch kein abschließendes Fazit zu dem Produkt ziehen, die Handhabung (abgesehen von der Wartezeit) ist wie schon erwähnt super einfach. Der Preis ist mit 36,90€ nicht günstig, wenn das Ergebnis aber den Herstellerangaben entspricht kann ich den für mich rechtfertigen.

Laut Hersteller hält der Schutz 1 Jahr und kann danach langsam nachlassen. Die Meinungen im Netz gehen weit auseinander, von totaler Begeisterung bis zum absoluten Blödsinn ist alles dabei. Glaz Liquid gibt es für alle iPhone Modelle sowie für alle iPads und für die Apple Watch. Aus dem Andoid Lager werden die Galaxy Modelle von Samsung unterstützt. Wie sich das Flüssigglas dort von dem der Apple Geräte unterscheidet entzieht sich meiner Kenntnis. Einen Kritikpunkt habe ich aber dennoch, das Liquid Glaz kommt in einem sehr großen Karton, zumindest im Verhältnis zu dem was an eigentlich bestelltem Inhalt enthalten ist. Auch wenn die Verpackung einen tollen und hochwertigen Eindruck macht hätte man ihn aber auch genauso hochwertig in einer Verpackung versenden können die maximal halb so groß ist.  Aber sicherlich ein jammern auf hohem Niveau, ob das Produkt das gehalten hat was es versprochen hat werde ich später nochmal berichten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0